Rote Bete Tatar

1 Kommentar

COOK+ENJOY Info

Wir essen das Rote Bete Tatar im Winter gerne zu Caesar´s Salad oder als Beilage zu einem schönen Käsefondue oder Raclette. Wenn Du es mit Caesar´s Salad kombinierst, mache dazu die winterliche Variante der Aioli (mit Meerrettich).

10 Min. Vorbereitung + 40 Min. kochen

Topf, kl. Messer/Schälmesser, Küchenmaschine mit Häckselmesser/Mixer mit Häcksler, Einmal-Handschuhe

Einfach

ZUTATEN
für 4 Personen:


4 mittelgroße rote Bete (ca. 400 g)


1 ½ TL Salz


1 EL Balsamico-Essig


1 TL milder Honig (z.B. Akazien-Honig)


1 TL Dijon Senf


1 TL Salz


Pfeffer aus der Mühle


2-3 EL Balsamico-Essig


2 EL natives Olivenöl extra extra


frisch geröstete Kürbiskerne , Walnüsse, Dill, Schnittlauch, Petersilie oder Kresse zur Dekoration


Vorbereitung

  1. Rote Bete in einen Topf mit kaltem Wasser geben. 1 ½ TL Salz und 1 EL Balsamico-Essig in den Topf geben. Das ganze ca. 40 Minuten kochen.
  2. Dann am besten die rote Bete bis zur Weiterverarbeitung über Nacht abkühlen lassen. Zuerst auf Zimmertemperatur und dann im Kühlschrank lagern.
  3. Rote Bete schälen.
    TIPP: die rote Bete mit einem Einmal-Handschuh schälen, sonst sind die Hände rot gefärbt!
  4. Kürbiskerne in einer Pfanne leicht anrösten und grob mörsern.
Zubereitung

  1. Folgende Zutaten in den Häcksler geben: Honig, Senf, 1 gestrichenen TL Salz, Pfeffer, 2-3 EL Balsamico-Essig nach Geschmack und die geschälte rote Bete.
    Das Ganze häckseln. Dann Maschine stoppen und 2 EL Olivenöl dazugeben.
    TIPP: das Olivenöl sollte eine sehr gute Qualität haben, die Du auch bei Deinen Salaten verwendest.
  2. Jetzt nochmal den Häcksler kurz rühren lassen. Nicht zu kräftig und zu lange, sonst kann das Öl bitter werden.
Anrichten

Das Rote Bete Tatar sieht sehr schön aus und schmeckt noch besser mit frisch geröstete und grob gemörserten Kürbiskernen, Walnüssen, Dill, Petersilie, Schnittlauch oder Kresse dekoriert.

Rote Bete Tatar: Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Gazpacho

Gazpacho

Gazpacho, die südspanische und portugiesische kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse. Sehr erfrischend nicht nur an heißen Sommer-Tagen.

Weiterlesen

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Heute habe ich das Rezept “Rote Bete Tatar” direkt ausprobiert, da ich alle Zutaten im Haus hatte und zubereitet. Meine Gäste am Tisch waren rundum glücklich. Danke!

    Neugierig bin ich auf das Arganöl, das Ihr erwähnt. Von diesem Öl liest man immer öfter.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü