Marinierter Spargel mit getrockneten Tomaten

2 Kommentare

COOK+ENJOY Info

Marinierter Spargel: Lässt sich sehr gut vorbereiten. Wenn von einem Spargelessen noch einige Stangen übrigbleiben, kannst Du mit diesem Rezept daraus einen Spargelsalat zaubern. In diesem Rezept “Marinierter Spargel” ist die Zubereitung des Spargels auch enthalten. Diese Schritte lässt Du einfach weg, wenn Du noch gekochten Spargel übrig hast.

Spargel kochen + 20 Min. Zubereitung + mind. 1-2 Std. ziehen lassen

Messer, Zitronenpresse, Dampfgarer oder Spargeltopf und Koch-/Bratenfaden, Sparschäler, Hobel für Parmesan, Muskatnussreibe, Schüssel für die Marinade

Einfach

ZUTATEN
für 4 Personen als Vorspeise:


250 g weißer Spargel


250 g grüner Spargel


½ Zitrone


1 TL Salz


Pfeffer aus der Mühle


1 EL Zucker


Muskatnuss


25 g Butter

 

Zutaten für die Marinade


1 TL Akazienhonig


½ TL Dijon Senf


2 EL Spargelwasser


2 EL Zitronensaft


25 g halbgetrocknete Tomaten , klein gewürfelt


1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt


½ TL Meersalz


2 EL glatte Petersilie, fein geschnitten


3 EL natives Olivenöl extra


2 EL Sahne


Pfeffer aus der Mühle

 

für die Dekoration


1 El weißer Balsamessig Prelibato


Parmesan, gehobelt


20 g Pinienkerne

Vorbereitung

  1. Spargel schälen. Dazu den Spargel unterhalb des Kopfes zwischen Daumen und Mittelfinger festhalten. Der Spargel liegt auf dem Unterarm auf. Richtung Körper schälen. Holzige Enden abschneiden.
  2. Getrocknete Tomaten würfeln.
  3. Knoblauch schälen, Keim entfernen und klein hacken.
  4. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten.
Zubereitung Spargel im Dampfgarer

  1. Dampfgarer auf 100°C und mit 100% Feuchtigkeit vorheizen.
  2. Spargel auf Lochblech vom Dampfgarer legen. Saftpfanne unter das Lochblech schieben, damit Du den Dampfgarer nicht verdreckst und den Sud für eine Weiterverarbeitung (siehe unten) auffangen kannst.
  3. Spargel mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker, Muskatnuss würzen und mit Butterflöckchen belegen.
  4. Für 30-40 Minuten in den vorgeheizten Dampfgarer. Die Dauer ist von der Dicke der Stangen und Geschmack (bissfest oder eher weich) abhängig.
Zubereitung Spargel im Spargeltopf

Tipp: Spargelschalen mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker, Muskatnuss würzen und Butter dazugeben. 20 Minuten in einem Topf auskochen (einmal kurz aufkochen und anschließend 20 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen). Dieses Spargelwasser zum Spargelkochen und/oder für ein Risotto oder eine Suppe verwenden.

  1. Spargelstangen in Päckchen binden und mit dem Kopf nach oben in den Topf geben. Topf mit Spargelwasser bis kurz unter die Köpfe füllen.
  2. Einmal kurz aufkochen. Für 30-40 Minuten ziehen lassen. Dabei darf das Wasser nicht kochen! Die Dauer ist von der Dicke der Stangen und Geschmack (bissfest oder eher weich) abhängig.
Zubereitung Marinade

  1. Honig, Senf, Spargelwasser, Zitronensaft, getrocknete Tomaten, Knoblauch und Würzzutaten verrühren.
  2. Zum Schluss Olivenöl und Sahne langsam einrühren.
  3. Gekochten Spargel in 4-5 cm lange Stücke schneiden.
  4. Spargelstücke in eine Auflaufform o.ä. geben und mit der Marinade vermengen.
  5. Den marinierten Spargel zugedeckt ca. 1-2 Stunden ziehen lassen. Wird er erst später gegessen, bitte im Kühlschrank lagern.
Anrichten

Spargelsalat auf Tellern anrichten und mit Prelibato verfeinern. Über den marinierten Spargel Parmesan hobeln und mit Pinienkerne garnieren. Dazu schmeckt ein ofenwarmes Baguette.

Marinierter Spargel – Zutaten und passende Produkte:

Marinierter Spargel: Dazu passt ein Sauvignon blanc, Grauburgunder, Lugana, eventuell Sylvaner oder ein fruchtiger nicht zu mineralischer Riesling.

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Handkäse-Tatar

Handkäse-Tatar

Dieses Handkäse-Tatar überzeugt auch die, die sonst das klassische Handkäse-Gericht nicht so mögen. Kombiniert mit frischem Landbrot oder warmen Rösti ist es eine hessische Delikatesse.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Gratinierte Zabaglione auf Rhabarberkompott

Gratinierte Zabaglione auf Rhabarberkompott

Die gratinierte Zabaglione auf Rhabarberkompott ist immer wieder ein Highlight. Dessert kann sogar für unseren Körper gesund sein. Denn der Rhabarber gilt als Generalreiniger des Körpers und wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus.

Weiterlesen

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Ich habe den marinierten Spargel ausprobiert, toll!
Mal etwas anders, nicht wie der typische Spargelsalat 😉

Antworten

    Vielen Dank für das Lob! Von besonderer Qualität sind dabei auch die Zutaten, das ist uns sehr wichtig!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü