Fattoush – Arabischer Brotsalat

COOK+ENJOY Info

Fattoush ist ein traditioneller, arabischer Brotsalat, der mit geröstetem Dürüm-Fladenbrotstücken, Zitrone und Sumach zubereitet wird. Absolut erfrischend! Sommerlicher Duft aus Zitrone, Minze und Tomate. Durch das geröstete Fladenbrot wird der Salat knackig und knusprig. Fattoush gehört zu den Mezze, den traditionellen Vorspeisen der arabischen Küche.

40 Min.

Messer, ofenfeste Form, Zitronenpresse, kl. Topf, Sieb

Einfach, erfrischende Aromenvielfalt

ZUTATEN für 4 Portionen

ZUTATEN


2 dünne Fladenbrote – Dürüm


2 EL raffiniertes Olivenöl


2 Frühlingszwiebeln


250 g Babyblattspinat


250 g Cocktailtomaten


1 Spitzpaprika


200 g griech. (Feta) Schafskäse in Salzlake


1 kl. Knolle blanchierter Fenchel


4 Stängel Petersilie


4 Stängel Minze


 

Vinaigrette:


4 EL Zitronensaft (ca. 1/2 Zitrone)


1 EL Weißweinessig


4 EL natives Olivenöl extra


1 Messerspitze gemahlener Zimt


1/2 Tl getrockneter Oregano


1 frische Knoblauchzehe


1 EL Sumach


1 Tl Salz, Pfeffer aus der Mühle


 

Deko:


1 EL Sumach


Kräuter: Minze, Petersilie


Einkaufstipps

Sumach – DAS türkische Gewürz.
Info: Sumach ist in der arabischen Küche für den typisch säuerlichen Geschmack verantwortlich. Hergestellt wird Sumach aus getrockneten Beeren der Sumachpflanze (Essigbaum). Vermengt mit Salz. Verwenden kann man Sumach wie bzw. anstelle von Zitronensaft.

Dürüm
Dürüm bekommt man frisch in türkischen Lebensmittelgeschäften. Meistens in einer Tüte mit 6 Fladen verpackt. Die Fladen, die Du nicht verwendest, kannst Du wunderbar einfrieren.

Schafskäse
Den griechischen Schafskäse (Feta) kaufst Du am besten in Salzlake eingelegt. So kannst Du ihn über Tage bis Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Achte darauf, dass er mit Lake bedeckt ist.

Vorbereitung Fattoush

  1. Fenchel waschen und trocknen. Knolle quer in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. In einen Topf geben, mit 1 Tl Salz würzen, mit heißem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Fenchel über einem Sieb abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.
  2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Fladenbrot in ca. 5 cm große Stücke reißen, in eine ofenfeste Form geben und mit 2 EL raffiniertem Olivenöl beträufeln und gut durchmischen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180°C auf der mittleren Schiene ca. 10-14 Minuten goldbraun rösten. Aufpassen, dass das Brot nicht schwarz wird.
  4. Frühlingszwiebeln, Paprika, Cocktailtomaten, Spinat und die Kräuter waschen und trocken.
  5. Minze und Petersilie grob hacken.
  6. Schafskäse aus der Lake nehmen und mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
Vinaigrette zubereiten

  1. Knoblauch schälen, Keim entfernen und klein hacken. Mit Salz bestreuen und kurz ziehen lassen. Mit einer Messerklinge zu einer Paste streichen.
  2. Vinaigrette aus 4 El frisch gepresstem Zitronensaft, 1 EL Weißweinessig und 4 EL nativem Olivenöl herstellen. Mit der Knoblauchpaste, Zimt, Oregano, frisch gemahlenem Pfeffer, gehackter Minze und Petersilie würzen.
  3. 1 EL Sumach einstreuen.
Fattoush zubereiten/anrichten

  1. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  2. Stielansatz der Tomaten entfernen und Tomaten halbieren.
  3. Kerngehäuse und weiße Häute aus der Paprika entfernen und Paprika quer in Streifen schneiden.
  4. Sämtliches Gemüse, inklusive dem abgekühltem Fenchel mit der Vinaigrette in einer Schüssel mischen.
  5. Den Schafskäse mit den Fingern grob zerkrümeln und vorsichtig unter den Salat heben.
  6. Anrichten: Alle Salatzutaten mit dem gerösteten Fladenbrot auf Tellern anrichten und mit Sumach und nach Geschmack mit Minze und Petersilie bestreuen. Sofort servieren … und genießen!

Fattoush – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Kürbis-Kokos-Suppe

Kürbis-Kokos-Suppe

Kürbis-Kokos-Suppe: Geschmack mit Biss. Ingwer, Kokos, Limette und Koriander sorgen für die asiatische Note. Die Erdnüsse für den Biss.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Lammhüftsteak

Lammhüftsteak

Lammhüftsteak lässt sich toll mit Ofenkartoffeln, Gemüse kombinieren. Natürlich kannst Du die Hüftsteaks auch super auf einem Grill zubereiten.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü