Tipps rund ums Grillen

Wir grillen fast das ganze Jahr. Gasgrill oder Kohlegrill: Darüber streiten sich die Grillfans.

Wir bevorzugen einen großen Holzkohle-Kugelgrill mit Holzkohlehalter von Weber. Dadurch können wir den Grillrost in einen Bereich zum direkten und einen Bereich zum indirekten Grillen aufteilen. Zum Anzünden benutzen wir einen Anzündkamin von Weber und Holzwolleanzünder. Damit ist die Kohle innerhalb von ca. 20 Minuten durchgeglüht.

Bei der Holzkohle achte auch auf die Qualität, damit sie möglichst lange die Hitze halten kann. Benutzt bitte keine flüssigen Anzünder. Die stinken, können am Grillgut einen unangenehmen Geschmack hinterlassen und sind hoch gefährlich.

Bei uns kommen verschiedenste Fleischsorten, Fische und Meeresfrüchte auf den Rost. Wichtig ist, wie immer beim Essen, die Qualität der Produkte.
Beim Fleisch ist es meistens rotes und lieber gut marmoriert. Rind- oder Lamm-Hüftsteak, Hochrippe, Onglet, Flank Steak, Filet, T-Bone-Steak, Lammcarreé, Kalbskotelett, Lammschulter. Es kann aber auch mal ein Filet sein. Das Thema Marinaden wird ja auch oft diskutiert. Wir sind der Meinung, dass nur minderwertiges Grillgut eine Marinade braucht, um den Fleischgeschmack zu überdecken. Wir möchten den Rind- oder Lammfleischgeschmack auf der Zunge schmecken und nicht die Marinade.

Vorbereitung

Das Grillgut mindestens 1 Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem hitzebeständigen Olivenöl einölen und frische Kräuter wie Rosmarin und Salbei dazu legen. Teilweise würzen wir vor dem Grillen noch mit Meersalz und Pfeffer. Während des Grillens ölen wir das Grillgut noch ein wenig mit dem übrig gebliebenen, hitzebeständigen Olivenöl mit Hilfe eines Silikonpinsels. Aber bitte nicht den Grillrost ölen. Das Öl würde dann sofort unter starker Rauchentwicklung verbrennen und spritzt umher.

Grillzeiten

In unseren Rezepten sind die Grillzeiten aufgeführt. Wir grillen Fleisch, Fischsteak oder -filet immer erst scharf an bei hoher, direkter Hitze. Je nach Dicke 2-4 Minuten von jeder Seite. Ganze Fische legen wir in einer Zange nur in den indirekten Bereich ca. 15-20 Minuten bei ca. 500 g Gewicht und 30-45 Minuten bei ca. 1,5 kg.

Die Ruhephase nach dem Grillen ist wichtig. Wir lassen das am Stück gegrillte Fleisch ca. 2 Minuten ruhen. Dadurch kann sich der Fleischsaft wieder im gegrillten Stück verteilen. Würdest Du das Fleisch sofort anschneiden, kann ein Großteil des Fleischsaftes austreten. Viele lassen das Fleisch nach dem Grillen oder Braten in Alufolie ruhen. Nach unseren Erfahrungen ist davon abzuraten, da das Fleisch dann in der Alufolie anfängt zu schwitzen und ein Großteil des Fleischsaftes austritt und sich in der Alufolie sammelt. Dadurch verliert das Fleisch an Saftigkeit.

Anrichten

Grundsätzlich solltest Du das Fleisch immer quer zur Faser in Scheiben/Steaks schneiden. Machst Du das nicht, könnte das Grillstück etwas zäher werden.

Mit diesen Tipps sollte Dein Grillergebnis immer erfolgreich sein und Deine Gäste begeistern.

Probiere mal aus, frisch gegrilltes Fleisch nur mit Pfeffer, Meersalz oder der Trüffelperle oder dem fermentierten Pfeffer zu würzen. Das unterstreicht den Fleischgeschmack. Wir und auch unsere Gäste sind davon immer wieder begeistert.

unsere leckeren Grillrezepte
Passende Zutaten zum Grillen:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept L'Onglet

L’Onglet zum Kurzbraten

Ideal für die Grillsaison: Onglet, auch als Nierenzapfenfleisch bekannt. Das kannst Du als leckeres Steak mit richtigen Fleischgeschmack zubereiten.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Blog Belper Knolle aus der Schweiz unser Tipp

Belper Knolle aus der Schweiz

Die einem hobelnde Belper Knolle hauchdünn über frische Pasta, die anderen über Carpaccio oder Risotto. Auch wir sind begeistert von dieser Schweizer Käsespezialität. Auf den ersten Eindruck ein weißer Trüffel, rund, gesprenkelt, würzig.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü