Belugalinsensalat mit Stremellachs

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Du kannst den Belugalinsensalat mit Stremellachs sehr gut statt heißgeräucherten Lachs auch mit Forellenmus (siehe extra Rezept), geräuchter Forelle, Saibling, Jakobsmuscheln oder kaltgeräucherten Lachs, Thunfischcreme (siehe extra Rezept) oder als Salat pur genießen. Beim Fisch wie immer auf die Qualität achten: Am besten Wildfang oder beste Aquakultur.
Bei den Linsen verwende ich Belugalinsen, die Du auch bei uns im Shop bestellen kannst. Das edle Schwarz der Linsen steht im ansprechenden Kontrast zum Teller und fällt spätestens am Gaumen auf. Der Geschmack ist intensiv nussig, diese Linsen sind einfach toll.

30 Min. kochen + 15 Min. Vorbereitung + 1 Std. ziehen lassen

Topf, Messer, Sieb

einfach

ZUTATEN
für 4 Portionen als Vorspeise


200 g Belugalinsen


400 ml Wasser


1 Lorbeerblatt


ca. 1-2 Tl Salz, aber erst nach dem Kochen dazugeben!

 

Zutaten Vinaigrette


1/2 Tl Dijonsenf


1 EL Zitronen- oder Limettensaft


1 EL Weißweinessig


1 EL weißer Balsamessig Prelibato


Salz, Pfeffer aus der Mühle


1 Knoblauchzehe


2 EL natives Olivenöl extra


1 EL raffiniertes Olivenöl extra


3 Stängel glatte Petersilie


1 Frühlingszwiebel


1/2 Stange Staudensellerie


1 Karotte

 

Kombinationen


150-200 g Stremellachs oder kalt geräucherter Lachs
besonders gut passt dazu: ca. 10 g frisch geriebener Meerrettich und frische Kresse zum Anrichten


ALTERNATIV: 1 Glas Thunfisch in Oliven-Öl (ca. 200 g) oder Thunfischcreme (siehe extra Rezept)
besonders gut passt dazu: Koriander-Petersilien-Basisöl zubereiten (siehe extra Rezept)


ALTERNATIV: 150-200 g geräucherte Forelle, Saibling oder Forellenmus (siehe extra Rezept)
besonders gut passt dazu: klein gewürfelte Gemüsegurke und frischer Dill

 

Zutaten zum Anrichten


1 EL weißer Balsamessig Prelibato


1-2 Tl fermentierter Pfeffer

Zubereitung

  1. Belugalinsen gut waschen. 200 g Linsen mit der doppelten Menge Wasser (400 ml) in einen Topf geben. Bei höchster Hitze das Wasser aufkochen lassen. Hitze reduzieren und insgesamt ca. 25 Minuten köcheln.
  2. Lorbeerblatt hinzugeben und erst jetzt nach Belieben salzen. Weitere 5 Minuten bei ausgeschaltetem Herd ziehen lassen.

Parallel zum Kochen der Linsen kannst Du die Vinaigrette zubereiten:

  1. Karotte, Staudensellerie, Petersilie, Frühlingszwiebeln waschen.
  2. Petersilie in Streifen schneiden.
  3. Staudensellerie und Karotte schälen. Beides in ca. 2x2mm Stückchen schneiden.
  4. Knoblauch schälen, Keim entfernen und klein hacken. Mit Salz bestreuen und kurz ziehen lassen. Mit einer Messerklinge zu einer Paste streichen.
  5. Frühlingszwiebeln schräg in feine Ringe schneiden. Tipp: Magst Du keine rohen Zwiebeln und besonders den Geschmack danach im Mund nicht, dann gebe die frisch geschnittenen Zwiebelringe in ein Sieb und gieße kochendes Wasser darüber. Lasse sie gut abtropfen. Nach dem Essen hast Du keinen Zwiebelgeschmack auf der Zunge.
  6. Zutaten für die Vinaigrette (Senf, Essige, Öle, Zitrussaft) gut verrühren.
  7. Restliche Zutaten (das kleingeschnittene Gemüse) in die Vinaigrette geben.
  8. Linsen durch ein Sieb abgießen, Lorbeerblatt entfernen und mit der Vinaigrette vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Anrichten

Den Belugalinsensalat auf dem Teller anrichten, mit Prelibato verfeinern. Fisch auf den Linsensalat geben. Wenn Du Lachs verwendet hast, dekoriere mit frisch geriebenen Meerrettich und frischer Kresse. Bei der Verwendung von Thunfisch beträufle das Ganze mit Koriander-Petersilien-Basisöl und bei Forelle/Saibling gebe klein gewürfelte Gemüsegurke und frischen Dill hinzu.
Zum Schluss den Belugalinsensalat mit Stremellachs mit etwas fermentierten Pfeffer dekorieren.

Belugalinsensalat mit Stremellachs – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Quiche Lorraine

Quiche lorraine

Eine Quiche lorraine ist eine Spezialität der französischen Küche. Dieser Klassiker ist schnell vorbereitet und schmeckt! Man isst mehr davon, als man eigentlich sollte.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Rote Bete

Rote Bete Tatar

Rote Bete ist eine der gesündesten Gemüsesorten. Dieses Tatar macht aus ihr ein Highlight, geschmacklich und optisch, und lässt den erdigen Geschmack vergessen.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Parmesanschäumchen mit Trüffelperle

Parmesanschäumchen mit Trüffelperle

Die Trüffelperle gibt dem Parmesanschäumchen noch einen Kick. Wenn Du nicht so gerne Trüffel magst, kannst Du statt dessen auch ein wenig von dem Koriander-Petersilien-Basisöl darüber träufeln. Die Trüffelperle kannst Du bei uns bestellen.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü