Forellenmus

2 Kommentare

COOK+ENJOY Info

Die Forellenmus ist schnell gemacht. Ideal, um spontan zu einem Apéro einzuladen. In der Schweiz eine beliebte Tradition, in Deutschland noch ein Geheimtipp – der Apéro. Das ist Schweizer Lebensart pur. Leckere Kleinigkeiten begleitet von einem Glas Wein und guten Gesprächen – bei einem Apéro lässt es sich wunderbar entspannen und der Alltag ist schnell vergessen. Dazu passen als Getränk: Prosecco, Crémant, Weißwein.

20 Min.

großes Messer, Stabmixer, optional: Spritzbeutel

Einfach, lässt sich gut vorbereiten

ZUTATEN
für 4 Portionen


150 g Frischkäse natur


2 geräucherte Bio Forellenfilets


1-2 EL süße Sahne


Saft einer 1/4 Zitrone


Salz, Pfeffer aus der Mühle


1/2 Mini-Salatgurke


5 Stiele Dill


1 Tl fermentierten Pfeffer


Butter


gutes Vollkornbrot vom Bäcker

Zubereitung

  1. Frischkäse, Forellenfilets, süße Sahne in einem Glasgefäß mit einer Gabel oder dem Stabmixer zu Mus verarbeiten.
  2. Mit Zitronensaft, Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken.
  3. Dill waschen.
  4. Gurke waschen, abtrocknen, schälen, Kerne entfernen und in ca. 0,5cm Würfel schneiden.
Anrichten

Vollkornbrotscheiben in mundgerechte Stücke schneiden und leicht mit Butter bestreichen. Forellenmus mit Hilfe von 2 Teelöffeln oder mit einem Spritzbeutel auf die Brotstücke geben. Gurkenwürfel und ein wenig fermentierten Pfeffer darüber verteilen und mit Dillspitzen dekorieren.

Forellenmus – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Spanische Mandeltorte

Spanische Mandeltorte

Die spanische Mandeltorte schmeckt einfach köstlich! Das Genuss-Aufwand-Verhältnis ist unschlagbar. Eigentlich gut ein paar Tage aufzubewahren. Man kann aber nicht widerstehen.

Weiterlesen
COOK+ENJOY Rezept Boeuf Bourguignon

Boeuf Bourguignon

Boeuf Bourguignon ist ein Fleischgericht aus dem französischen Burgund. Es ist nach seinen beiden Hauptzutaten benannt: Rindfleisch (le bœuf) und Burgunderwein. Zum Boeuf Bourguignon lieben wir als Beilage Sellerie-Püree, Baguette oder ein Kartoffel-Petersilienwurzel-Püree. Die Rezepte der Beilagen findest Du auch bei uns.

Weiterlesen

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü