Risotto mit frischen Pilzen

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Risotto mit frischen Pilzen, ein norditalienisches Gericht, das in vielen Variationen zubereitet wird. Wie Pasta wird Risotto als erster Hauptgang (primo piatto) oder als Beilage zu einem Schmorgericht wie z. B. zu Lammkeule serviert. Wir essen Risotto als Beilage oder Hauptgang eigentlich das ganze Jahr. Für die Zubereitung mit Pilzen ist natürlich die Saison wichtig.

15 Min. Vorbereitung + 40 Min. Zubereitung

großen Topf/besser Sauteuse, gr. Messer, Parmesan-Reibe, Pfanne

Einfach

ZUTATEN
für 4 Portionen:


200 g Carnaroli, ital. Risottoreis


600 ml Gemüsefond oder Brühe (Kalb, Hühner , Miso)


1 Echalotte, feingehackt


1 Knoblauchzehe, feingehackt


50 ml Weißwein , trocken


250 g Kulturpilze (Austernpilze, Champignons, Kräuterseitlinge, Shiitake)


[optional] 1 Zweig Rosmarin, feingehackt


[Variante] 8 getrocknete Tomaten in Olivenöl


[Variante] 1 EL Öl von den Tomaten


3 EL Butter, oder 1 EL Trüffelbutter + 2 EL Butter


50 g Parmesan


Salz , Pfeffer aus der Mühle


[optional] Rucola / Spinat


3 EL raffiniertes Olivenöl


Zitrone zum Ablöschen der Pilze


glatte Petersilie


Zum Anrichten [optional]: Trüffel-Perle gehobelt

Vorbereitung

  1. Echalotte, Knoblauch klein hacken. Den gehackten Knoblauch in 2 Hälften teilen. Parmesan reiben.
  2. Die frischen Pilze wenn nötig putzen und schneiden: Austernpilze max. halbieren, andere Kulturpilze (Champignons, Kräuterseitlinge, Shiitake) in Scheiben schneiden.
  3. Knoblauch entkeimen und klein hacken.
  4. [optional] Rucola/Spinat waschen.
  5. [optional] Rosmarin waschen und klein hacken.
  6. [optional] Tomaten würfeln.
  7. Den Gemüsefond erhitzen und sieden lassen.
Zubereitung

  1. Olivenöl und ein wenig Butter in einen erhitzten großen Topf, oder besser in einer Sauteuse, mit schwerem Boden geben. Die gehackte Echalotte dazu geben und glasig dünsten.
  2. Den trockenen Reis einstreuen und mit einem Holzlöffel rühren, bis er glasig aussieht.
  3. Die eine Hälfte des gehackten Knoblauchs beigeben und mit Weißwein ablöschen und dann einkochen lassen. Etwa 125 ml heißen Fond angießen. Hin und wieder rühren, damit der Reis nicht am Boden ansetzt. Solange köcheln, bis der Reis den Fond ganz aufgesogen hat. Erneut Fond zugießen und köcheln, bis wieder alle Flüssigkeit aufgenommen ist. Dieses solange wiederholen (ca. 20-30 min.), bis der Reis cremig und weich ist. Ca. 1 TL Salz unterrühren.
    NOTFALL-Tipp: Falls der Fond aufgebraucht ist und der Reis noch einen zu harten Kern hat, kann man stattdessen Brühe (Miso-, Gemüse- oder Hühner-Brühe) oder heißes Wasser benutzen.
  4. Während der Reis kocht, werden die frischen Pilze in einer heißen Pfanne mit Olivenöl gut angebraten. [optional: und Rosmarin dazugeben]. Wenn die Pilze schön kross sind, wird der restliche Knoblauch und die Petersilie dazugegeben, mit Pfeffer und Salz würzen, mit Zitrone abspritzen und dann die Pfanne von der heißen Herdplatte nehmen.
  5. Ist der Reis gar, den Topf vom Herd nehmen und die Butter, [optional: und die getrockneten Tomaten] und den Parmesan unter kräftigem Rühren mit dem Reis vermischen. Dadurch bekommt der Reis einen feinen Glanz. Zum Schluss die Pilze zugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Anrichten

Die Hälfte des Rucola/Spinat auf die Teller oder große Schüssel verteilen und das Risotto mit frischen Pilzen darauf geben. Den restlichen Rucola/Spinat auf dem Reis dekorieren und wenn Du magst etwas Trüffel-Perle drüber hobeln.

Risotto mit frischen Pilzen – Zutaten und passende Produkte:

Zum Risotto mit frischen Pilzen passt ein trockener, fruchtiger Weißwein (Chardonay, Sauvignon blanc, Lugana o.ä.) oder als Rotwein z.B. ein Nebbiolo aus dem Piemont. Ergänzung (12.2.2017): Wir haben heute mal den Chenin blanc von Oliver Zeter dazu probiert. Der harmoniert zu diesem Risotto auch sehr gut.

Andere Rezepte/Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü