Pasta mit Basilikum-Pesto

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Pasta mit Basilikum-Pesto, ein Klassiker, der mittlerweile zu jeder Jahreszeit einen Frischekick gibt. Die Bezeichnung Pesto stammt vom italienischen “pestare” (zerstampfen). Pesto ist eine ungekochte Sauce, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gereicht wird. Du kannst es auch zum Verfeinern von Gemüsegerichten oder auch Caprese einsetzen. Bereite mit uns das bekannteste “Pesto genovese” in seiner leckeren Ursprungsform zu.

20 Min.

Topf, Pfanne, Messer, Küchenmaschine mit Häcksler und Reibe / alternativ Mörser und Käsereibe

Einfach, Pesto lässt sich gut vorbereiten

ZUTATEN für 4 Portionen

ZUTATEN


25 g Pinienkerne


2 frische Knoblauchzehen


1 Topf oder Bund Basilikum


100 g Parmesan


60 ml raffiniertes Olivenöl


40 ml natives Olivenöl


Pfeffer aus der Mühle


Salz


400 g Nudeln: z.B. Penne rigate oder Trofie oder Capellini


Vorbereitung Pasta mit Basilikum-Pesto

  1. Die Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne leicht rösten.
  2. Den jungen frischen Knoblauch schälen, halbieren und ganz wichtig: den Keim entfernen. Die Zehe fein hacken. Mit 1 TL Meersalz bestreuen und kurz ziehen lassen. Mit einer Messerklinge zu einer Paste streichen.
  3. Basilikumblätter waschen und trocknen. Ein paar Basilikumblätter für die Dekoration beiseite legen.
Zubereitung Pasta mit Basilikum-Pesto

  1. Parmesan mit der Küchenmaschine oder der Käsereibe fein reiben. 50g Parmesan zum Anrichten beiseite stellen.
  2. Geröstete Pinienkerne in der Küchenmaschine oder im Mörser mahlen.
  3. Basilikumblätter, Knoblauchpaste, 50g geriebenen Parmesan und gemahlenen Pfeffer mit dem Häcksler der Küchenmaschine oder im Mörser zu einer Paste verarbeiten.
  4. 60 ml raffiniertes Olivenöl unterrühren.
  5. Abschmecken und vielleicht noch mit ein wenig Salz würzen. Hinweis: Salz ist bereits in der Knoblauchpaste enthalten.
  6. Das fertige Pesto in ein Weckglas umfüllen und 40 ml natives Olivenöl dazugeben. So ist dieses Pesto im Kühlschrank ca. 1 Woche haltbar.
  7. Die Nudeln, z.B. Capellini, Trofie oder Penne, nach Packungsangabe kochen.
  8. Am Ende der Garzeit 100ml Nudelwasser abschöpfen und zur Seite stellen.
  9. Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben.
  10. 4 EL Pesto unterrühren. Einen Teil oder die ganzen 100ml Nudelwasser nach und nach unterrühren, bis sich das Pesto schön mit den Nudeln verbunden hat.
Anrichten

Die Nudeln auf Teller verteilen, je 1 EL Pesto on top. Eventuell mit nativen Olivenöl beträufeln. Frisch geriebenen Parmesan darüber streuen, mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und mit einem Basilikumblatt dekorieren.

Pasta mit Basilikum-Pesto – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK+ENJOY Rezept Zabaglione

Zabaglione

Luftig, cremig, unwiderstehlich: Zabaglione mit einer Kugel Vanilleeis. Mit unserem Rezept schnell gemacht. Du wirst es lieben.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Miso-Pasta

Miso-Pasta

Miso- Pasta: Crossover Gericht, das Japan und Italien auf grandiose Art verbindet. Null Vorbereitung. Zubereitung dauert nur die Kochzeit der Nudeln. Die Kombination aus fernöstlicher Miso-Paste und italienischer Pasta ist ein Umami-Kick, der solo oder als Beilage z.B. zu Fisch schmeckt.

Weiterlesen
COOK+ENJOY Rezept Spargeltarte

Spargeltarte

Die Spargeltarte ist eine leckere Variante in der Spargelzeit. Als Kleinigkeit zu einem Glas Wein mit Freunden. Oder als Resteverwertung, wenn vom Spargelessen noch ein paar Stangen übrig geblieben sind.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü