Minestrone

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Benutze für die Minestrone unsere Lima-Bohnen . Dann sparst Du 12-24 Stunden Einweichzeit, wie sie bei den meisten anderen getrockneten Bohnen notwendig ist. Zeit sparen und trotzdem abwechslungsreich und lecker essen! Das geht mit den COOK+ENJOY Rezepten. Tipp 1: Koche einmal die Tomatensauce aus dem Pastarezept und benutze sie als Basis für die Minestrone. Tipp 2: Koche mehr Limabohnen, als Du für die Minestrone benötigst und mache zusätzlich noch einen Bohnensalat.

60 Minuten

Topf, Messer, Reibe für Zitonenabrieb, Mörser

Einfach

ZUTATEN
für 4 Portionen

Zutaten Bohnen


200 g getrocknete weiße Bohnen


2 Knoblauchzehen, ungeschält


1 Stange Staudensellerie grob gestückelt


10 frische Salbeiblätter


2 El natives Olivenöl extra


Salz, aber erst nach dem Kochen dazugeben!


 

Zutaten Minestrone


3 El raffiniertes Olivenöl


1/2 Sellerieknolle


1 Stange Lauch


1 Karotte


1 Petersilienwurzel


1 Zwiebel


1 frische Knoblauchzehe


1 Flasche Tomatenpolpa (oder 425ml Tomatensauce aus Pastarezept)


1 Tl Rohrohrzucker


1 El Tomatenmark


750 ml Gemüsebrühe


100 ml Weißwein


1 Lorbeerblatt


1 Zucchini


4 Stiele Thymian


 

Zutaten Gremolata


1 frische Knoblauchzehe


8 Stiele glatte Petersilie


1 Abrieb einer Bio Zitrone


2 El geröstete und gesalzene Bio Mandeln


Vorbereitung Bohnen

  1. Tipp: Benutze unsere Lima-Bohnen , dann sparst Du 12-24 Stunden Einweichzeit, wie sie bei den meisten anderen getrockneten Bohnen notwendig ist.
  2. Staudensellerie grob stückeln.
  3. Die Bohnen zum Kochen in einen großen Topf geben.
  4. Ungeschälte Knoblauchzehen etwas mit dem Messerrücken andrücken. Mit den Staudenselleriestücken, den Salbeiblättern und 2 El Olivenöl in den Topf dazugeben.
  5. Alles mit reichlich kaltem Wasser (ca. doppelte Menge) bedecken und mit dem aufgesetzten Deckel zum Kochen bringen. Evtl. entstandenen Schaum abschöpfen und mit reduzierter Hitze etwa 60 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.
  6. Den Topf vom Herd nehmen und erst jetzt nach Belieben salzen und im Kochsud abkühlen lassen.
Zubereitung Minestrone

  1. Sellerie, Lauch, Karotte und Petersilienwurzel waschen, trocknen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und frischen Knoblauch schälen. Zwiebel würfeln. Knoblauch fein hacken.
  2. Topf erhitzen und 3 El raffiniertes Olivenöl dazugeben.
  3. Zuerst die Zwiebeln in den Topf und glasig dünsten. Dann das restliche Gemüse beigeben und unter Rühren 10 Minuten dünsten.
  4. 1 Tl Rohrohrzucker und 1 El Tomatenmark dazugeben und leicht anrösten. Info: Bei Verwendung Tomatensauce aus Pastarezept sind diese beiden Zutaten nicht nötig, da sie schon in der Sauce sind!
  5. Mit 100ml trockenem Weißwein ablöschen.
  6. 750ml Gemüsebrühe, eine Flasche Tomatenpolpa (besser noch 425ml Tomatensauce aus Pastarezept) und ein Lorbeerblatt dazugeben.
  7. Abgedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
  8. Thymian und Zucchini waschen und trocknen. Zucchini längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zucchini mit den gekochten Limabohnen (ohne Bohnenkochwasser) und den Thymian zur Suppe geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Falls die Suppe nicht flüssig genug ist, kann etwas Bohnenkochwasser hinzugefügt werden.
  9. Lorbeerblatt entfernen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Zubereitung Gremolata

  1. Petersilie und Bio Zitrone waschen und trocknen.
  2. Knoblauchzehe schälen, entkeimen und sehr fein hacken. (Diesmal nicht mit Salz zu einer Paste verarbeiten, da die gesalzenen Mandeln dazukommen. Sonst wird es zu salzig!)
  3. Mandeln grob mörsern.
  4. Alle Zutaten gut mischen.
Minestrone Anrichten

Suppe auf Teller verteilen und mit Gremolata bestreuen.

Minestrone – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Miso-Pasta

Miso-Pasta

Miso- Pasta: Crossover Gericht, das Japan und Italien auf grandiose Art verbindet. Null Vorbereitung. Zubereitung dauert nur die Kochzeit der Nudeln. Die Kombination aus fernöstlicher Miso-Paste und italienischer Pasta ist ein Umami-Kick, der solo oder als Beilage z.B. zu Fisch schmeckt.

Weiterlesen
COOK+ENJOY Rezept Zürcher Geschnetzeltes mit Berner Rösti

Zürcher Geschnetzeltes

Das Zürcher Geschnetzeltes ist mit unserem Rezept einfach zubereitet und schmeckt extrem lecker. Klassisch mit Rösti (zum Rezept) als Beilage.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Heißer Schafskäse

Heißer Schafskäse

Heißer Schafskäse ist ein schnelles und einfaches Rezept mit garantiertem Geschmackserlebnis. Dazu schmecken frisches Baguette, Ciabatta oder Pain Paillasse hervorragend.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü