Bohnensalat mit Pesto, Aubergine oder Thunfisch

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Der Bohnensalat mit Pesto, Aubergine oder Thunfisch lässt sich gut vorbereiten. Die Bohnen halten sich im Kühlschrank im Kochwasser 4-5 Tage. Das Kochwasser sollte dabei nicht mit Fingern in Berührung kommen, damit es keimfrei bleibt. Weißer Bohnensalat mit Pesto kannst Du mit einem leckeren Baguette oder Weißbrot kombinieren und schon hast Du ein vollwertiges Essen.

60 Min.  Kochzeit

Pfanne, Topf, Messer, Sieb, Küchentuch

Einfach

ZUTATEN
für 4 Portionen:


Basis Zutaten


200 g getrocknete weiße Bohnen


2 Knoblauchzehen, ungeschält


1 Stange Staudensellerie grob gestückelt


10 frische Salbeiblätter


2 El natives Olivenöl extra


Salz, aber erst nach dem Kochen dazugeben!


3 El Koriander-Petersilien-Basisöl (siehe extra Rezept)


2 El Weißweinessig

 

Variante 1: Aubergine, Babyblattspinat, Tomate


1 Aubergine


4 El raffiniertes Olivenöl zum Braten


200 g Cocktailtomaten


100 g frischen Babyblattspinat


Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Variante 2: Thunfisch, Rucola, Frühlingszwiebel


1 Glas Thunfisch in Olivenöl (ca. 200 g)


1 Bund Rucola


3 Frühlingszwiebeln

Vorbereitung Bohnen

  1. Tipp: Benutze unsere Lima-Bohnen , dann sparst Du 12-24 Stunden Einweichzeit, wie sie bei den meisten anderen getrockneten Bohnen notwendig ist.
  2. Staudensellerie grob stückeln.
  3. Die Bohnen zum Kochen in einen großen Topf geben.
  4. Ungeschälte Knoblauchzehen etwas mit dem Messerrücken andrücken und mit dem Staudenselleriestücken und den Salbeiblättern und 2 El Olivenöl in den Topf dazugeben.
  5. Alles mit reichlich kaltem Wasser (ca. doppelte Menge) bedecken und mit dem aufgesetzten Deckel zum Kochen bringen. Evtl. entstandenen Schaum abschöpfen und mit reduzierter Hitze etwa 60 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.
  6. Den Topf vom Herd nehmen und erst jetzt nach Belieben salzen und im Kochsud abkühlen lassen.
  7. Koriander-Petersilien-Basisöl zubereiten (siehe extra Rezept)
Variante 1: Vorbereitung

  1. Auberginen vorbereiten: waschen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben von beiden Seiten gut salzen und dann auf einem Teller 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach mit einem Küchentuch trocken tupfen/drücken.
    Info: Das Bestreuen mit Salz entzieht den Auberginen die Bitterstoffe und Wasser. Allerdings sind durch neuere Anbauweisen die Bitterstoffe zum Teil bereits „weg“ gezüchtet. Trotzdem wird das Aroma dieser Auberginen durch das Entwässern feiner und sie saugen weniger Öl auf.
  2. Cocktailtomaten waschen.
  3. Babyblattspinat waschen.
Variante 1: Zubereitung

  1. Pfanne erhitzen
  2. Entwässerte Auberginenscheiben nebeneinander in reichlich Olivenöl auf jeder Seite ca. 3 ½ Minuten braten, so dass sie weich sind und eine schöne braune Farbe angenommen haben.
  3. Scheiben auf Küchentuch zum Entfetten legen. Falls nötig, wenn die Pfanne für alle Auberginenscheiben zu klein ist, den Vorgang wiederholen, bis alle Auberginenscheiben verarbeitet sind.
  4. Cocktailtomaten in Scheiben schneiden.
  5. Bohnentopf: Knoblauch, Sellerie und Salbeiblätter entfernen. Bohnen durch ein Sieb abgießen. Bohnen mit dem Koriander-Petersilien-Basisöl und dem Weißweinessig anmachen/vermischen.
  6. Cocktailtomaten, Babyspinat und Auberginen unterheben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Variante 2: Vorbereitung

  1. Rucola waschen.
  2. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  3. Tipp: Magst Du keine rohen Zwiebeln und besonders den Geschmack danach im Mund nicht, dann gebe die frisch geschnittenen Zwiebelringe in ein Sieb und gieße kochendes Wasser darüber. Lasse sie gut abtropfen. Nach dem Essen hast Du keinen Zwiebelgeschmack auf der Zunge.
Variante 2: Zubereitung

  1. Bohnentopf: Knoblauch, Sellerie und Salbeiblätter entfernen. Bohnen durch ein Sieb abgießen. Bohnen mit dem Koriander-Petersilien-Basisöl und dem Weißweinessig anmachen/vermischen.
  2. Rucola und Frühlingszwiebeln unterheben und mit dem Thunfisch anrichten.

Bohnensalat mit Pesto – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Pasta mit Tomaten und Zopfkäse

Pasta mit Tomaten und Zopfkäse

Wir essen dieses Gericht gerne mit Tuffoli oder Conchiglioni. Das sind Nudeln, die wie große Muscheln aussehen. Beide Nudelsorten werden aus Hartweizengrieß hergestellt. Dieses Rezept mit Zopfkäse, frischen Tomaten und Kräutern ist eines unserer Sommer-Lieblingsgerichte.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Gazpacho

Gazpacho

Gazpacho, die südspanische und portugiesische kalte Suppe aus ungekochtem Gemüse. Sehr erfrischend nicht nur an heißen Sommer-Tagen.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü