Wurzelgemüse Schmortopf mit Ziegenkäse

Keine Kommentare

COOK+ENJOY Info

Im Herbst und Winter, wenn es draußen ungemütlich wird, freuen wir uns auf solche Gerichte: Wurzelgemüse Schmortopf mit Ziegenkäse. Sehr kurze Vorbereitung für so ein leckeres Essen. Dazu ein passender Rotwein. Das ist für uns Genuss pur. Das Wurzelgemüse kannst Du auch als Beilage für kurzgebratenes Fleisch vom Rind oder Lamm nutzen.

30 Min. Vorbereitung + 1 1/2 Std. schmoren

Bräter, ofenfeste Form für den Ziegenkäse, großes Messer

einfach

ZUTATEN
für 4 Portionen

ZUTATEN


2-3 EL raffiniertes Olivenöl


4 Échalotten


200g Erdkohlrabi/Steckrübe


4 Karotten


300g Knollensellerie


1 rote Chilischote


4 Petersilienwurzeln


1 Knoblauchzehe


2 Tl Rohrohrzucker


1 Zimtstange


2 Tl Tomatenmark


1 Flasche Tomatenpolpa


150 ml Weißwein, trocken


50 ml Wasser zum Ausspülen der Tomatenflasche


1 1/2 Tl Salz


Pfeffer aus der Mühle


4 Stiele Thymian


1 Stiele Rosmarin


10g ca. 30 Pinienkerne


4 Stiele glatte Petersilie

 

ZUTATEN Ziegenkäse


2 Crottin de Chavignol (Ziegenkäse)


4 Tl Creme Fraiche


1 Tl AkazienHonig


4 Stiele Thymian

Vorbereitung

  1. Gemüse und Kräuter waschen und trocknen.
  2. Karotten und Petersilienwurzeln schälen und Wurzelende entfernen. Beides längs vierteln.
  3. Erdkohlrabi und Knollensellerie schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben jeweils in 2 x 2 cm große Stücke würfeln.
  4. Échalotten häuten und längs vierteln.
  5. Knoblauchzehe schälen, entkeimen und klein hacken.
  6. Chilischote längs aufschlitzen, entkernen und quer in Streifen schneiden.
  7. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Zubereitung

  1. Bräter erhitzen. Pinienkerne darin anrösten und danach zur Seite legen.
  2. In dem selben heißen Bräter 2-3 EL raffiniertes Olivenöl hinzufügen.
  3. Échalottenviertel andünsten und kleingeschnittenes Gemüse dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten. Zucker einstreuen und leicht karamellisieren lassen.
  4. Chilistreifen und kleingehackte Knoblauchzehe dazugeben. Tomatenmark hinzufügen und anrösten. Gemüse dabei immer wieder umrühren. Das ganze mit 1 1/2 Tl Salz würzen, mit dem Wein ablöschen und leicht einkochen lassen.
  5. Tomatenpolpa dazugeben. Tomatenflasche mit 50ml Wasser ausspülen und in den Bräter geben. Pfeffer aus der Mühle, ganze Zimtstange, ganze Stiele Rosmarin und Thymian dazu. 1 x aufkochen.
  6. Deckel drauf und bei 180° C für 1 Stunde auf der 2. Schiene von unten in den Ofen stellen. Nach 1 Stunde Rosmarin, Thymian und Zimt aus dem Bräter nehmen. Alles umrühren und für die restlichen 30 Minuten ohne Deckel bei gleicher Temperatur zurück in den Ofen stellen.
  7. Petersilie in Streifen schneiden.
  8. Nachdem der Bräter aus dem Ofen kommt, die Petersilienstreifen und Pinienkerne untermischen.
Zubereitung Ziegenkäse

  1. Crottins quer halbieren und in eine ofenfeste Form setzen. Crottinhälften jeweils mit 1 Tl Creme Fraiche, Thymianstiele und Honig bedecken und die letzen 6-8 Minuten zum Schmorgemüse in den Ofen stellen.
Anrichten

Gemüse auf Teller als Beilage oder volle Mahlzeit mit jeweils einem Ziegenkäsetaler darauf anrichten. Jetzt nur noch den passenden Wein zum Wurzelgemüse Schmortopf mit Ziegenkäse öffnen.

Wurzelgemüse Schmortopf mit Ziegenkäse – Zutaten und passende Produkte:

Andere Rezepte/Beiträge

COOK and ENJOY Rezept Caponata

Caponata

Caponata ist ein Gemüsegericht und kommt aus Sizilien. Wir essen Caponata gerne kalt als Antipasto oder warm als Beilage zu gegrilltem Fleisch, Fisch. Manchmal auch zu Pasta.

Weiterlesen
COOK and ENJOY Rezept Kartoffelpüree Zubereitung

Kartoffelpüree

Das Rezept Kartoffelpüree ist ein Klassiker. Kartoffelpüree passt zu vielen Gerichten als Beilage. Zu Fisch, zu Fleisch, zum Braten.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü